/de/general/location/index.html
der Standort Berlin-Adlershof
Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien

Berliner Wissenschaftsstandorte Das Max-Born-Institut ist angesiedelt in Berlin Adlershof, der "Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien". Berlin-Adlershof ist einer der sechs großen Wissenschaftstandorten in der Region Berlin (wie in der nebenstehenden Karte angedeutet) und zugleich der wohl größte Wissenschafts- und Technologiepark Deutschlands. Ingesamt 11 außeruniversitäre Forschungsinstitute arbeiten hier in enger Nachbarschaft zu den wissenschaftlichen Instituten der Humboldt-Universität (HU) zu Berlin. Etwa 500 innovative kleine und mittlere Unternehmen sind hier angesiedelt. Auf einem Gesamtareal von 420 ha (ca. 2km x 2km) gibt es darüber hinaus einen bedeutenden Medienstandort, Flächen für Gewerbe und Dienstleistungen, Wohnungsbau und ausgedehnte Park- und Grünbereiche. Insgesamt arbeiten, forschen, lehren und lernen heute hier über 18 000 Menschen. Geschäfte, verschiedene Restaurants und Kantinen, sowie Hotels und sonstige soziale Infrastruktur stehen für alle Institutionen auf dem Gelände zur Verfügung. Mehr ..

Die Initiativgemeinschaft Außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Adlershof e.V. (IGAFA) ist ein Zusammenschluss der außeruniversitären Forschungseinrichtungen, der das Know-how der Institute mit ihren regionalen, nationalen und internationalen wissenschaftlichen Netzwerke in den Aufbau des Standorts einbringt. Die IGAFA betreibt u.a. auch zwei Gästehäuser (Internationale Begegnungszentren), davon eines in Adlershof und ein weiteres in Köpenick an der Dahme, erreichbar mit der Straßenbahn in 10 Minuten. Mehr ...